• Kackertstraße 11, 52072 Aachen
  • Telefon: +49-(0)241/84044
  • Fax: +49-(0)241/8793494
  • info(at)hbo-aachen.de
logo
  • Zentrum für hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) und Tauchmedizin
    • 27 FEB 17
    • 0

    Patientenbericht – HBO-Therapie bei Wundheilungsstörungen

    Mein Name ist Robert und ich bin 39 Jahre alt.
    Seit ca. 20 Jahren lebe ich mit einer chronischen Polyarthritis (eine Form von Rheuma) Vor ca. 6 Jahren kam die Diagnose einer Niereninsuffizienz hinzu. Beides in Kombination führte zu einer schlechten Durchblutung der Füße, das Legen von Stens und zu mehreren Operationen, wo letztendlich am linken Fuß alle Zehen und am rechtem Fuß die ersten zwei Zehen amputiert werden mussten. Von einigen Ärzten wurde prognostiziert, dass ich wegen der schlechten Durchblutung eine schlechte Wundheilung besitze und sehr wahrscheinlich weitere Amputationen zu erwarten hätte oder sich die Wunden nicht schließen würden. Aus Verzweiflung und Angst, dass weitere Körperteile entfernt werden müssten, sucht man nach Rat und Hilfe an verschiedenen Stellen. Zu meiner Enttäuschung konnte mir keiner wirklich weiter helfen. Während dieser Zeit erhielt ich sehr starke Schmerzmittel (sogar Morphium Pflaster) die nur Teilweise geholfen hatten.
    Durch einen Bekannten hatte ich von der Möglichkeit durch eine Sauerstoff Therapie in einer Druckkammer erfahren und übers Internet nach einem Kontakt gesucht und hier in Aachen glücklicherweise auch gefunden. Nach einem Vorgespräch mit dem Arzt über die Möglichkeiten, Aussichten und Grenzen der Behandlung, konnte ich die ersten 30 Behandlungen in der Druckkammer durchführen. Bei ca. der Hälfte der Behandlungen spürte ich eine Linderung der Schmerzen und bei den letzten Behandlungen sah man eine deutlich sichtbare Verbesserung der Offenen Wunden.
    Nach einigen Wochen Pause durfte ich die nächsten 30 Behandlungen in Angriff nehmen. In dieser Zeit konnte ich die Schmerzmittel reduzieren und die Morphium Pflaster absetzen. Die Wunden haben sich in dieser Zeit weiter verkleinert. Ich bin guter Hoffnung das die Heilung weiter gut verläuft und die offenen Stellen sich mit der Zeit schließen werden. Diese sanfte erfolgreiche Behandlung hat mir sehr geholfen und ich hoffe sehr, dass mehr Ärzte in Zukunft dies als mögliche Alternative sehen und anerkennen werden.

    Danke an das ganze HBO Team für die freundliche Aufnahme, Behandlung und Hilfe beim Umsetzen in den Rollstuhl sowie das Bereitstellen von Zeitschriften.

    Robert S.

    Hinterlassen Sie einen Kommentar →